Schwanger werden mit Hypnose

Viele Paare wünschen sich Kinder, doch nicht immer klappt eine Schwangerschaft. Die Fortpflanzungsmedizin gewinnt täglich mehr an Bedeutung. Alleine in Deutschland werden 80.000 Eizellen künstlich befruchtet. Geschieht diese Befruchtung mit Hilfe der Hypnosetherapie, steigen Ihre Chancen schwanger zu werden.

Endlich schwanger werden!

Dr. Eliahu Levitas vom Soroka University Medical Center in Beer Sheva und seine Kollegen hypnotisierte Frauen, die sich einer IVF-Behandlung vor der Rückgabe der Embryonen in die Gebärmutter (Transfer) und erzielte damit Schwangerschaftsraten von mehr als 50% im Vergleich zu ca. 30% ohne Hypnose. Quelle

Geburtsvorbereitung

Bereiten Ihnen die Gedanken an Ihre vorstehende Geburt große Angst? Hypnose-Therapie ist ein wertvolles Werkzeug, das Ihnen die Angst vor der Geburt nimmt und Sie positiv stimmen wird. Die Hypnose wird sich wohltuend auf Ihr ungeborenes Kind auswirken, denn Sie werden ruhiger, entspannter und positiver die Geburt erleben und somit den Stressfaktor auch für Ihr Baby minimieren.

Schwanger werden mit Hypnose

Durch die Hypnose-Therapie wird eine Tiefenentspannung und eine positive Grundstimmung erreicht. In einer Hypnosebehandlung werden Sie in ein Entspannungszustand gebracht, in dem Sie sich locker und unbekümmert fühlen und somit erleben Sie den Transfer der Embryonen als die Ankunft von einem willkommenen und lang erwarteten Wunder. Dieser angenehme, ruhige, wohlige Zustand wird Ihre Schwangerschaft begünstigen und Sie entspannt und optimistisch stimmen. Die Entspannung der Gebärmutter, des ganzen Körpers und des Geistes ist das Geheimrezept der Hypnose-Therapie.

Hypnosetherapie zu Zwecken der künstlichen Befruchtung

Schon im Jahre 2010 berichtete die Süddeutsche Zeitung, dass durch die Hypnose-Therapie eine maximale Entspannung und positive Grundstimmung erreicht werden kann. Die Frauenklinik des Klinikums der Münchner Universität verwendet die Hypnosetherapie zu Zwecken der künstlichen Befruchtung . Durch Hypnose werden Patientinnen entspannter und leichter schwanger.

„Wir haben festgestellt, dass Patientinnen damit entspannter sind und offenbar auch leichter schwanger werden“, sagte Professor Christian Thaler, Leiter der Sektion für Fortpflanzungsmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU).

Durch die Hypnose werde auch die Entspannung und Durchblutung der Gebärmutter-Muskulatur verbessert, was eine große Rolle bei der Einnistung eines Embryos spielt. Da in einer ganzen Reihe von Fällen ein Baby auf natürlichem Wege nicht möglich sei, gewinne die Fortpflanzungsmedizin zunehmend an Bedeutung, teilte die LMU weiter mit.

Quelle